Apps

Windows-App

Die Clockify-Desktop-App für Windows ist eine systemeigene Windows 10-App, mit der du die Zeit direkt von deinem Desktop aus erfassen kannst, ohne Clockify in einem Browser öffnen zu müssen.

Clockify für Windows herunterladen →
Erforderlich für Windows 10 und höher

Anmeldung #

Um die Clockify-Desktop-App für Windows zu verwenden, musst du dich zunächst bei deinem Clockify-Konto anmelden. Öffne die App und klicke auf die Schaltfläche Anmelden.

Du wird zur Clockify-Web-App weitergeleitet. Sobald du dich bei der Web-App angemeldet hast, wird du automatisch auch bei der Windows-App angemeldet.

Du kannst dich auf eine der folgenden Weisen anmelden:

  1. mit E-Mail fortfahren
  2. Mit Google fortfahren
  3. Manuell anmelden

mit E-Mail fortfahren #

  1. E-Mail eingeben, die zur Erstellung deines Clockify-Kontos verwendet hast 
  2. Oben rechts auf mit E-Mail fortfahren klicken oder Gmail wählen, die du zur Erstellung des Clockify-Kontos verwendet hast 
  3. Du wirst eine Bestätigungs-E-Mail erhalten
  4. Du solltest deine E-Mail bestätigen, indem du den Bestätigungscode eingibst oder auf den Bestätigungslink klickst

Sobald du ein Konto hast, solltest du deine E-Mail oder E-Mail und Passwort eintippen, um dich anzumelden.

Wenn du ein Konto mit einer unbestätigten E-Mail hast, wirst du informiert, dass du sie in den nächsten 30 Tagen bestätigen musst. Falls du es nicht tust, kannst du die App nicht benutzen.

Wenn du das Passwort erstellen möchtest, kannst du das in deinen Profileinstellungen in der Webversion tun (Dein Benutzername bei der Anmeldung ist deine Gmail-Adresse).

Manuell anmelden

Um die E-Mail und das Passwort als deine Anmeldedaten zu verwenden, solltest du die Option Manuell anmelden wählen.

Registrieren #

Falls du noch kein Clockify-Konto hast, kannst du eines erstellen, indem du auf die Schaltfläche Registrieren klickst.

Du wirst zur Clockify-Web-App weitergeleitet. Sobald du dich angemeldet hast, kannst du die Windows-App auch benutzen.

Anmeldung bei der benutzerdefinierten Domäne oder Unterdomäne #

Du solltest den Link "Benutzerdefinierte Domänen-Anmeldung" oder "Unterdomänen-Anmeldung" am unteren Rand des Anmeldebildschirms finden und dich bei der Windows-App über die benutzerdefinierte Domäne oder die Unterdomäne anmelden.

Wenn du dich mit einer Unterdomäne anmeldest, solltest du den Namen der Unterdomäne in das Feld eingeben (z. B. https://acme.clockify.me).
Du solltest auf "Übermitteln"  klicken und dich mit deiner E-Mail und deinem Passwort oder mit SSO anmelden..
Wenn du dich mit einer benutzerdefinierten Domäne (Enterprise), solltest du deine regionale Serveradresse wählen. Für die EU-Region https://euc1.clockify.me könnte dies zum Beispiel https://euc1.acme.me. sein.

Zeiterfassung

Du kannst deine Zeit in der Clockify-Windows-App auf zwei Weisen im Auge behalten:

  • Timer verwenden - Du kannst einfach aufschreiben, woran du gerade arbeitest, und den Timer mit einem Klick starten
  • Zeit manuell hinzufügen - Du kannst eingeben, wie viel du gearbeitet hast (z. B. 1,5 für 1h30min) und auf "Hinzufügen" klicken.

Pausen verfolgen #

Neben der Arbeitszeiterfassung kannst du mit Clockify auch Pausen verfolgen, die du während der Arbeit an einem Projekt machst.

Alle Benutzer können Pausen verfolgen, unabhängig von ihrer Benutzerrolle, wenn sie über den BASIC oder einen höheren Abonnementsplan verfügen.

Pausen werden mit dem Pausen-Timer verfolgt, der verwendet werden kann, wenn der Pausen-Modus in Arbeitsbereichseinstellungen in der Web-App aktiviert ist.

Um Pausen zu verfolgen, solltest du:

  1. Zum Zeiterfassungssystem navigieren 
  2. Pausen-Modus von den Einstellungen in der rechten oberen Ecke wählen 
  3. Oben rechts auf "Play" klicken, um mit der Pausenverfolgung zu beginnen

Alle Pauseneinträge werden mit dem Kaffeetasse-Symbol markiert.

Alle Pauseneinträge können wie reguläre Einträge modifiziert und bearbeitet werden.

Wenn:

  • der Pausen-Modus nicht aktiviert ist oder der Arbeitsbereich herabgestuft ist, bleiben alle vorher erstellten Pauseneinträge im Zeiterfassungssystem behalten
  • der Pausen-Modus + der Pomodoro-Timer aktiviert sind, wird eine Pomodoro-Pause gestartet

Pausen können im Offlinemodus gestartet werden.

Zeit manuell hinzufügen #

Um Zeit hinzuzufügen, solltest du zunächst den Zeiterfassungsmodus ändern, indem du auf das Menüsymbol in der oberen rechten Ecke klickst und "Manuell" wählst. Dann kannst du die Dauer eingeben und auf "Hinzufügen" klicken.

Das Dauerformat wird in den Einstellungen deines Arbeitsbereichs festgelegt.

Timer fortsetzen #

Du kannst einen Timer schnell von einem früheren Zeiteintrag aus fortsetzen:

  1. Zeiteintrag suchen, für den du die Zeiterfassung fortsetzen möchtest
  2. Auf das Wiedergabe-Symbol klicken
  3. Ein neuer Timer übernimmt die Details dieses Zeiteintrags (Beschreibung, Projekt, Tag, Abrechenbarkeit) und beginnt zu ticken

Zeitdetails bearbeiten #

Du kannst jeden Zeiteintrag bearbeiten, indem du auf ihn klickst und eine der folgenden Komponenten änderst:

  • Projekt und Aufgabe hinzufügen
  • Tags hinzufügen
  • Beschreibung ändern
  • Start-/Endzeit und Dauer ändern
  • Als abrechenbar markieren

Um einen Zeiteintrag zu löschen, solltest du auf einen Zeiteintrag klicken, um dessen Details anzuzeigen, und auf "Löschen" klicken.

Ein Projekt, eine Aufgabe oder ein Tag erstellen #

So erstellt man ein Projekt oder ein Tag:

  1. Zum Bearbeiten auf einen Zeiteintrag tippen
  2. Auf das + Zeichen neben der Projekt-/Aufgaben-/Tag-Auswahl klicken
  3. Namen eingeben
  4. Auf "Erstellen" klicken

Ein Kunde kann nur erstellt werden, wenn ein neues Projekt erstellt wird.

Hinweis: Reguläre Benutzer (Nicht-Administratoren) können keine Kunden, Projekte und Tags erstellen, wenn sie nicht über diese Berechtigungen verfügen. Um ihnen diese Berechtigungen zu erteilen, solltest du dich über den Webbrowser anmelden und dies in den Arbeitsbereichseinstellungen - Berechtigungen aktivieren.

Auto-Tracker #

Du kannst sehen, wie viel Zeit du programmübergreifend aufwendest und Arbeitszeittabellen auf der Grundlage deiner Aktivitäten erstellen.

Um die Aktivitäten automatisch aufzuzeichnen, solltest du auf das Symbol A klicken und dann auf "Aufzeichnung starten".

Der Auto-Tracker verfolgt Websites und Programme, die du länger als 15 Sekunden ansiehst (Apps, die du weniger als 15 Sekunden nutzt, werden nicht angezeigt). Du kannst dies in den Einstellungen von Auto-Tracker außer Kraft setzen.

  • Alle aufgezeichneten Daten werden lokal auf deinem Computer gespeichert (nichts wird online gesendet)
  • Nur du kannst die aufgezeichneten Aktivitäten einsehen
  • Du kannst vergangene Daten bis zu einer Woche sehen
  • Daten, die älter als 45 Tage sind, werden automatisch für immer gelöscht
  • URL der besuchten Websites (Du kannst dies in den Einstellungen deaktivieren)
  • Die Spalte "Leerlauf" zeigt an, wie viel Prozent der Zeit du aktiv bzw. inaktiv warst (keine Maus- oder Tastaturbewegung)

Du kannst Zeiteinträge in Clockify basierend auf den aufgezeichneten Aktivitäten erstellen, indem du auf das Pluszeichen (+) neben der Aktivität klickst. Wenn du die bereits hinzugefügten Aktivitäten nicht in der Tabelle sehen möchtest, kannst du dies in den Einstellungen des Auto-Trackers deaktivieren.

Du kannst auch mehrere Einträge auf einmal auswählen und hinzufügen, indem du auf die Box in der Kopfzeile der Tabelle klickst oder mit der rechten Maustaste eine der folgenden Aktionen auswählst:

  • Ausgewähltes hinzufügen - jedes Element wird als separater Zeiteintrag in Clockify hinzugefügt (Du kannst Projekt/Aufgabe/Tag hinzufügen, aber jeder Eintrag behält seine ursprüngliche Beschreibung)
  • Ausgewähltes zusammenführen - alle ausgewählten Elemente werden als ein Zeiteintrag in Clockify hinzugefügt (Jede Beschreibung wird hinzugefügt, die Startzeit wird vom frühesten Datensatz genommen, und alle Dauern werden zusammengefasst und zur Berechnung der Endzeit verwendet)
  • Ausgewähltes löschen - Elemente werden für immer aus der Aktivitätstabelle gelöscht

Erinnerungen #

Du kannst Clockify so einstellen, dass es dir in regelmäßigen Abständen Erinnerungen zur Zeiterfassung sendet. 

Einfach solltest du das Kontrollkästchen "An die Zeiterfassung erinnern" aktivieren, das Intervall angeben (z. B. 10 Minuten), und Clockify zeigt dir alle 10 Minuten eine Benachrichtigung an, die dich daran erinnert, den Timer zu verwenden.

Du kannst den Timer direkt aus der Benachrichtigung heraus starten, indem du in der Benachrichtigung auf "Timer starten" klickst.

Du kannst auch festlegen, zu welcher Zeit die Erinnerung an die Start- und Endzeit erscheinen soll (z. B. von 08:00 bis 16:00 Uhr). Außerhalb dieser Zeiten werden die Erinnerungsbenachrichtigungen nicht angezeigt.

Du kannst auch festlegen, zu welcher Zeit Tage festlegen, für die du Erinnerungen aktivieren/deaktivieren möchtest. Wenn du z. B. sonntags keine Erinnerungen erhalten möchtest, lass die Option deaktiviert.

Du kannst Erinnerungen aktivieren, indem du auf das Symbol "Einstellungen" klickst und zur Registerkarte "Erinnerungen" gehst.

Leerlauferkennung #

Wenn du während der Arbeit die Zeit erfasst, kannst du mit der Leerlauferkennung deine Aktivität überprüfen. Wenn der Benutzer für eine bestimmte Zeit inaktiv ist und den Timer stoppt, gibt es eine Benachrichtigung, die sich auf die Zeit bezieht, in der der Benutzer inaktiv war. Die Leerlaufzeit erkennt die Aktivität der Maus und der Tastatur und kategorisiert auf dieser Grundlage die Zeit als Leerlauf.   

Leerlaufzeiterkennung konfigurieren:

  1. Auf die Schaltfläche "Clockify-Timer" klicken 
  2. Einstellungen öffnen
  3. Voreinstellungen auswählen
  4. Auf die Registerkarte "Timer" klicken
  5. Den Timer nach deinen Präferenzen einstellen
  6. Das Kontrollkästchen "Leerlaufzeiterkennung" aktivieren
  7. Die Anzahl der Minuten eingeben, nach denen die Leerlaufzeit erkannt werden soll (standardmäßig 10 Minuten)
  8. Auf "Speichern" klicken, um die Aktion abzuschließen

Wenn du einen Timer laufen lässt, dein Computer für eine bestimmte Anzahl von Minuten im Leerlauf war (keine Maus- oder Tastaturaktivität) und du zum Computer zurückkehrst und deine Maus bewegst (oder auf einer Tastatur tippst), erhältst du eine Benachrichtigung, in der du auswählen kannst, was du mit der inaktiven Zeit tun möchtest:

  • Leerlauf verwerfen: Der Timer wird gestoppt und die erkannte Leerlaufzeit wird von seiner Gesamtzeit abgezogen
  • Leerlauf verwerfen und fortfahren: Der Timer wird gestoppt, die erkannte Leerlaufzeit wird von der Gesamtzeit abgezogen und ein neuer Timer für dieselbe Aktivität wird sofort gestartet
  • Leerlauf beibehalten: Der Timer läuft weiter wie bisher; du solltest den Bildschirm schließen, oder die Benachrichtigung verwerfen, um die Leerlaufzeit in der App zu behalten 
  • Leerlauf als neuen Zeiteintrag hinzufügen: Der Timer wird gestoppt und die Leerlaufzeit wird als neuer Eintrag hinzugefügt; es werden zwei Zeiteinträge angezeigt, wobei der zweite die Zeit ist, in der der Benutzer inaktiv war 

Wenn der Benutzer die Zeit erfasst und diese Zeit länger ist als die eingestellte inaktive Zeit, dann wird die Leerlaufzeit als die Zeit zwischen der Inaktivität des Benutzers und dem Zeitpunkt, an dem er wieder aktiv wird, eingestuft. Wenn z. B. bei einem 45-Minuten-Zeiteintrag die Leerlaufzeit auf 15 Minuten eingestellt ist und der Benutzer 30 Minuten lang inaktiv war, werden diese 30 Minuten als Leerlaufzeit eingestuft.

Um das App-Menü zu finden, solltest du auf das Menüsymbol in der oberen rechten Ecke tippen. In diesem Menü kannst du:

  • Den Eingabemodus "Manuell" oder "Timer" wählen
  • Arbeitsbereich wechseln
  • Zu Einstellungen gehen
  • Das Dashboard im Internet besuchen
  • Abmelden

Pomodoro-Timer #

Mit dem Pomodoro-Timer kannst du Benachrichtigungen einrichten, die dich darüber informieren, wann es Zeit für eine Pause ist.

Clockify desktop app will send you a notification when you reach the end of your current Pomodoro interval to let you know you should take a break.

Nach der Pause kannst du die Zeiterfassung für die letzte Aufgabe fortsetzen, indem du auf das Wiedergabe-Symbol dieses Eintrags klickst, oder einen ganz neuen Timer startest.

Du kannst nur den Pomodoro-Timer einstellen (du erhältst eine Benachrichtigung darüber, wann der Timer gestoppt werden soll), und du kannst auch Pausen festlegen.

Wenn die Pomodoro-Pause aktiviert ist und du das Ende deiner Pomodoro-Zeit erreichst, informiert Clockify dich mit einer Benachrichtigung, damit du den Timer für die aktuelle Aufgabe stoppst. Danach startet ein neuer Timer mit der Beschreibung "Pomodoro-Pause". Nach Ablauf der Zeit wird der Timer gestoppt, und du kannst einen neuen Timer für eine beliebige Aufgabe starten.

Du kannst den Timer für die Pause direkt aus der Benachrichtigung heraus starten, indem du in der Benachrichtigung auf "Pause starten" klickst.

Auch kannst du den Pomodoro-Timer aktivieren und deine bevorzugten Pomodoro- und Pausenintervalle auf der Registerkarte Voreinstellungen > Timer einstellen.

Voreinstellungen #

Die Einstellungen befinden sich im Menü, dem Hamburger-Symbol oben rechts. In den Einstellungen der App findest du die folgenden Optionen:

  • Standardprojekt
  • dunklen Modus aktivieren
  • Auto-Tracker aktivieren
  • Timer automatisch starten/stoppen
  • Immer im Vordergrund anzeigen

Tastenkombinationen #

Das Navigieren in Clockify ist mit Tastenkombinationen einfach. Diese universellen Tastenkombinationen sind nicht standardmäßig festgelegt, aber du kannst sie selbst festlegen und konfigurieren.

So konfiguriert man Tastenkombinationen:

  1. Auf die Schaltfläche "Clockify-Timer" klicken 
  2. Einstellungen öffnen
  3. Voreinstellungen auswählen
  4. Deine allgemeinen Tastenkombinationen auf der Registerkarte "Allgemein" definieren
  5. Oben rechts auf Speichern klicken, um die Aktion abzuschließen

Du kannst Tastenkombinationen zum Ein- und Ausblenden der App oder zum Fortsetzen und Stoppen des Timers festlegen.

Standardprojekt #

Wenn du jeden Tag an demselben Projekt arbeitest, kannst du ein Standardprojekt festlegen. Dann musst du nur noch eingeben, woran du arbeitest, und den Timer starten, und das Projekt wird automatisch ausgewählt.

Du kannst wählen:

  • Festes Projekt,, das immer verwendet wird, wenn du einen Timer für einen Eintrag ohne Projekt startest (bis du das Standardprojekt änderst)
  • Zuletzt verwendetes Projekt,, und der Timer wird das zuletzt verwendete verfügbare Projekt aus deiner Liste der Zeiteinträge auswählen.

Du kannst das Standardprojekt in den Einstellungen der App aktivieren.

Screenshots #

Die Windows-App verfügt über eine integrierte Screenshot-Funktion.

Wenn die Screenshots in den Arbeitsbereichseinstellungen aktiviert sind, werden die Benutzer darüber informiert, dass die Aufnahme von Screenshots aktiviert ist.

Während der Timer läuft, wird das Screenshot-Symbol rot angezeigt, was bedeutet, dass alle 5 Minuten ein Screenshot gemacht wird.

Offlinesupport #

Du kannst die Zeit in der Windows-App von Clockify auch dann erfassen, wenn du offline bist.

Du kannst Zeiteinträge manuell erstellen oder den Timer starten/stoppen. Die Einträge, die du offline erstellt hast, werden lokal auf deinem Computer gespeichert. Sobald du wieder online bist, werden sie mit deinem Webkonto synchronisiert.

Wenn du offline bist, kannst du deine anderen Zeiteinträge nicht sehen, sondern nur die, die erstellt wurden, während du offline warst, und die noch nicht synchronisiert wurden.

Projekte, Aufgaben und Tags sind im Offlinemodus nicht verfügbar.

Du kannst in den Einstellungen auch den Modus "Offline erzwingen" aktivieren, der die App bei einer instabilen Verbindung beschleunigen und später ausschalten kann, um Einträge zu synchronisieren.

Wenn du die App im Offlinemodus verwendest, solltest du sicherstellen, dass du deine Zeiteinträge mit der Cloud synchronisiert hast, bevor du dich abmeldest, da alle Daten, die zum Zeitpunkt des Abmeldens nicht synchronisiert sind, verloren gehen.

Was this article helpful?

Thanks for your feedback!